Partizipative Kulturprojekte. Formate, Parameter, Herausforderungen 
Vortrag, Tagung `Kulturelle Teilhabe´, Bern 2017

Prozesse zivilgesellschaftliche Mitsprache zu initiieren und zu gestalten, ist zentrale Aufgabe - und Herausforderung - einer zeitgenössischen Kulturarbeit. Als `partizipative Kulturprojekte´ werden in diesem Vortrag jene künstlerisch-kulturellen Initiativen interpretiert, die zivilgesellschaftliche Teilhabe als Basis kultureller Entwicklungsprozesse auffassen und zwischen hegemonialen und alternativen kulturellen Bedeutungszuschreibungen vermitteln. Dieser Ansatz erschließt sich aus der `Eigenart´ von Kunst als spezifische symbolische kulturelle Form und Praxis, aus dem Entstehen eines fiktiv-relationalen Zwischenraumes und der Notwendigkeit, multivokale Interpretationen und divergierende Sichtweisen als Motor kultureller Entwicklungsprozesse anzusehen.

Der Vortrag setzt bei einer interdisziplinären Verhandlung von Kunst, Kultur und Öffentlichkeit sowie einer Analyse von partizipativen Projekten des zeitgenössischen Kunst- und Kultursektor an, um aktuelle Formate, Parameter und (Qualitäts-)Kriterien einer teilhabe-orientierten Kulturarbeit zu erörtern.