(Freie) Kulturarbeit: Tätigkeitsprofile, Laufbahnentwicklung, Herausforderungen
Vortrag, Frankreich-Zentrum, Freiburg 2017 

„Irgendetwas mit Kunst und Kultur“ lautet ein oft geäußerter, jedoch sehr vager Berufswunsch von angehenden Geistes- und Kulturwissenschaftler*innen. Die Aussicht auf die Zusammenarbeit mit Kunstschaffenden, ein (inter)kulturelles und diverses Arbeitsumfeld sowie die Verortung der eigenen Tätigkeit in einem gesellschaftspolitischen und kreativen Kontext sind zumeist zentrale Entscheidungsgründe.Mit Blick auf die zeitgenössische Kunstproduktion sowie freie Kulturarbeit verschafft der Vortrag einen ersten Einblick in die Vielfalt, Vielschichtigkeit und Komplexität des Berufsfeldes Kunst & Kultur: Wie erfolgt der berufliche Einstieg? Welche Laufbahnentwicklungen gibt es? Welche Tätigkeitsprofile lassen sich ablesen? Und welche aktuellen An- und Herausforderungen werden an Kulturakteuer*innen gestellt?  Anhand von Fallstudien werden Programmatiken, Arbeitsaufgaben, Finanzstrukturen, Projektabläufe und Zielsetzungen der kulturellen Praxis vermittelt und in Referenz zu aktuellen akademischen Diskursen die Querverbindungen zu kulturpolitischen Kontexten erläutert. In einem offenen Plenum werden dann sehr gerne konkrete Fragen – ob zu einzelnen Projekten, Arbeitsstrukturen, Honoraren, Anekdoten des Scheiterns oder Gelingens, oder aber auch zum aktuellen Forschungsstand und Entwicklungstendenzen – beantwortet und diskutiert.